Beim 7. Colditzer Stundenlauf am Tag der deutschen Einheit konnten die Colditzer Kanuten in Kooperation mit Volleyballern der DJK Colditz vier Dreier-Teams bilden und gehörten somit zu den ca. 350 Teilnehmern, die für einen guten Zweck die 400m-Sportplatzrunden absolvierten. Ob mit Kinderwagen, Laufrad oder Walking-Stöcken, jede Runde zählte für die gute Sache. Über die Grundschule Colditz starteten unsere beiden Jüngsten Carolin (10) und Lennier (7) mit dessen Vater Matthias. Teamkapitän Ryan (6 Monate) wurde von Oma Ramona im Kinderwagen geschoben und legte in der letzten Runde einen Endspurt mit Mama Bianka und Papa Randy hin, während Opa Ingo allein seine Runden lief und dabei Hanno mit Walkingstöcken einige Male überholte. Das stärkste Team bildeten die Volleyballer Max und Pascal mit Kanute Benjamin, nur das Gewinnerteam mit 101 Runden war am Ende stärker und verwies die KanuBaller mit 4 Runden weniger auf Rang 2, dafür gab es den verdienten Pokal und Sachpreise. Respekt an alle Teilnehmer, egal wieviel Runden jeder geschafft hat...Anschließend gab es für die Kinder noch Schminken und Hüpfburg sowie für alle Deftiges vom Roten Hirsch oder Getränke von den Fussballern.

Unsere Leistungen:
Team 89 (Grundschule 13) mit Carolin Jenzig (7), Matthias Kurth (16) und Lennier Kurth (7), Gesamt 30

Team 96 (RyanAir) mit Bianka Kruck (13), Ryan Johnny Zyma (10) und Randy Zyma (13), Gesamt 36

Team 97 (KanuBaller) mit Pascal Eichhorn (27), Benjamin Kästner (32) und Max Kiessling (38), Gesamt 97 und damit Zweiter unter 102 Teams!

Team 98 (Ü60-CKSV) mit Ingo Zyma (21), Ramona Zyma (9) und Hanno Jerke (17), Gesamt 47

Go to top
Template by JoomlaShine