Ab sofort steht auch die Vereinswebseite in neuem Gewand online zur Verfügung.

Noch ist die Farbe hier ziemlich frisch, in Kürze folgen dann noch weitere Inhalte. Immer wieder einmal vorbei schauen lohnt sich ;-)

 

Soviel Teilnehmer wie noch nie verzeichnete die traditionelle Mondscheinfahrt am letzten Samstag im Juni am Colditzer Bootshaus. Über 20 Leute ließen sich die Chance diesmal nicht entgehen, die 4km lange Tour in der Abenddämmerung zu genießen und ihre Boote auf den prall gefüllten Bootshänger zu verladen. Zuvor bedankte sich der Vorsitzende Randy Zyma mit einer Plakette von Leierkasten-Robby aus der Partnerstadt Holzwickede in NRW bei den Mitgliedern, Verwandten, Nachbarn und Bekannten sowie Helfern, Sponsoren und Sympathisanten die zum erneuten Gelingen der Birkenfestregatta Ende April beigetragen hatten. Mit ausreichend Speisen und Getränken sowie Musik aus der Konserve klang der Abend aus.

In der ersten Ferienwoche dann absolvierten die Colditzer Rennkanuten ihr Sommercamp am Bootshaus der Leisniger Kanufreunde an der Freiberger Mulde. Zu den 10 Colditzer Sportlern gesellten sich noch vier Gastpaddler aus Leisnig, Waldheim-Massanei und sogar ein Austauschschüler aus St. Petersburg dazu. So erlebten die 14 Kinder und 4 Betreuer eine abwechslungsreiche Woche mit sportlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Angefangen von Frühsport, Fitnesstest, Kraftkreis, Teamspielen, Tischtennis, Ballspielen, Koordinations- und Konditionsübungen ging es zweimal am Tag auf das Wasser in verschiedenen Bootsbesatzungen. Auch das Baden, Karten- und Tischkickerspielen kam nicht zu kurz, Kino und Bowling in Döbeln erhöhte den Spaßfaktor erheblich. Das Wetter ließ ab Mittwoch stark zu wünschen übrig, dennoch feierten wir an diesem Abend mit Eltern, Verwandten und Bekannten aus Leisnig sowie Colditz unser traditionelles Bergfest mit Grill und jeder Menge Salaten, Obst und Gemüse. Das Lagerfeuer mit Knüppelkuchen mußten wir auf den nächsten Abend verlegen, dort wurden auch die Ergebnisse der Sportabzeichenabnahme vom Vormittag sowie die Platzierungen vom Bowling am Dienstag bekannt gegeben und prämiert. Für unser Geburtstagskind Ali ließen wir uns am Freitag etwas Besonderes einfallen. Der Zeltabbau und das Verladen am Freitag verzögerte sich wegen ständiger Regenschauer ein wenig, sodass wir erst am frühen Abend den Weg in Richtung Heimat antreten konnten. Alles in allem aber doch eine gelungene Woche mit vielen neuen Erkenntnissen, Freundschaften aber auch der ein oder anderen Blessur! Vielen Dank an dieser Stelle an die Betreuer und Fahrer die uns mit reichlich gesundem Essen und Trinken versorgt haben sowie unfallfrei an unsere Ziele gebracht haben.

Wir möchten schon jetzt einladen für unsere Sommertour von Colditz nach Grimma am Samstag, 5.8. um 12.30Uhr für Jedermann in Booten aller Art!

Seit kurz nach Pfingsten besitzen die Rennkanuten des Colditzer Kanu- und Sportverein e.V. (CKSV) fünf neue Rennboote. Auch wenn die vier Einerkajaks und das Zweierkajak nur gebrauchte Sportgeräte der Kanuabteilung der Sportgemeinschaft Lauenhain an der Kriebsteintalsperre sind, bereichern diese auf jeden Fall die Trainingsmöglichkeiten hierzulande auf der Zwickauer Mulde. Da in Lauenhain ein neues Bootshaus geplant wird, wurde nun schon einmal aussortiert und dabei an unsere Colditzer Kanuten gedacht. Schon beim ersten Training bewiesen unsere Kanuten Ihr Können in den neuen Rennbooten, eins der Kajaks zeigte bereits auf der Zschopau seine Spritzigkeit und war desshalb sogar schon bei Deutschen Meisterschaften am Start. Vielen Dank an Max und Ingo für die Abholung in Mittelsachsen und vor allem an die Lauenhainer Kanuten für die kostengünstige Überlassung. Wer Lust hat, diese oder andere Boote auch einmal zu testen, kann jederzeit beim Dienstag-Training zwischen 17 und 18.30 Uhr am Bootshaus vorbeischauen.

Unsere Jugendlichen fahren in der ersten Ferienwoche zum alljährlichen Sommercamp nach Leisnig und erleben dort wieder eine erlebnisreiche Zeit mit sportlichen, kulturellen und freizeitlichen Aktivitäten. Schon heute möchten wir alle Wassersportinteressierten aus Nah und Fern für die traditionelle Sommertour am 5.8.17 ab 13 Uhr einladen, wenn es der Wasserstand erlaubt wollen wir diesmal von Colditz in Richtung Grimma paddeln und freuen uns auf Euren Besuch!

Vorstand CKSV e. V.

Für die traditionelle Mondscheinfahrt zur Mittsommernacht am Samstag, den 24.06.17 laden die Colditzer Kanuten ab 18 Uhr recht herzlich an das Colditzer Bootshaus ein.

Insbesondere möchten wir uns an diesem Abend bei allen Mitgliedern, Helfern, Verwandten, Nachbarn und Bekannten sowie Sponsoren für die Unterstützung bei der 16. Birkenfestregatta bedanken. Aber auch alle anderen Wassersportinteressierten aus Nah und Fern sind natürlich willkommen.

Nach ausreichend Speisen und Getränken sowie einer kleinen Dankesrede wird zwischen Lastau und Colditz eine Nachtfahrt für 5 Euro im Mondlicht stattfinden. Anschließend klingt der Abend bei Lagerfeuer mit Musik gemütlich aus.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Vorstand CKSV e.V.

Zum 16. Mal richtete der Colditzer Kanu- und Sportverein am letzten Apriltag wieder seine traditionelle Birkenfestregatta aus.

Kurz nach der offiziellen Eröffnung durch das Böllerschießen der Colditzer Schützengesellschaft sorgte Seifenblasenartist Jörg Müller aus Naunhof am Muldeufer vor allem bei den kleinen Gästen für Unterhaltung. Dort hatte zunächst jeder Gast die Möglichkeit sich selbst einmal an den „Riesenseifenblasen“ zu versuchen. Später nutzten dann einige Kinder noch die Möglichkeit sich in eine Seifenblase hineinstellen zu können. Aufgrund der großen Resonanz wurde der Auftritt sogar noch um eine ganze Stunde verlängert.  

Der Vormittag stand zunächst ganz im Zeichen des Sports. Insgesamt 9 Teilnehmer nutzten die Möglichkeit an der Wasserwandertour Rochlitz-Colditz teilzunehmen. Unsere Gäste aus Grimma, Leisnig und Cottbus sowie einige Mitglieder absolvierten die 14km lange Strecke bei bestem Paddelwetter. An einem Baumhindernis kurz hinter Rochlitz machten die Sportfreunde Kowarzik und Berndorf leider Bekanntschaft mit dem nassen Element und erhielten daraufhin im Ziel die Auszeichnung unseres Kenterflußpferd-Abzeichen mit entsprechender Urkunde.

Am Nachmittag überbrachte dann der Musikzug der Feuerwehr Grimma aus Kössern seine musikalischen Grüße und sorgten für Kurzweil am Muldeufer. Das Entenrennen wurde am späten Nachmittag dann mit 40 Enten von der Brücke aus gestartet, Paddel-Gutscheine gewannen hierbei Ingo Zyma aus Colditz (Ente Nr. 61), Viola Noack aus Raschütz (Nr. 120) und Ramona Zyma aus Colditz (Nr. 57). Der Trostpreis für die letzte (lahme) Ente ging an Moritz Strauch (Nr. 55). Viola Noack und Ramona Zyma wählten im Anschluss 2 Familien aus den anwesenden Gästen und gaben ihre Gutscheine weiter. Wir wünschen allen Preisträgern viel Spass bei den anstehenden Paddeltouren!

Bis in die frühen Abendstunden hinein wurde die Hüpfburg des Kreissportbundes Landkreis Leipzig sowie die Spiel- und Bastelstraße mit Malkreide, Balance-Wippen, Wickel-Booten und Eimer-Stelzen rege genutzt. 

Für die nötige Stärkung an diesem Tag sorgte nicht nur die Firma Richter aus dem Erzgebirge sondern hielt Leierkasten Robby aus Unna auch in diesem Jahr frisch produziertes Popcorn bereit, geschmacklich gab es neben einer Chili-Mischung auch wieder „Einhorn“ (mit Glitter).

Auch der neu ins Programm genommene Kanu-Gulasch aus der Gulaschkanone fand reißenden Absatz und wurde bis zum letzten Tropfen geleert.

Guter Tradition folgend hielt man auch in diesem Jahr an bewährten Programmpunkten fest. So startete der 2. Teil des Abendprogramms mit dem beliebten Lampionumzug durch das Stadtzentrum, wie immer begleitet vom Fanfarenzug Westewitz.

Am Muldeufer angekommen hieß es erst einmal warten, warten auf die 1000 Lichter der CKSV-Jugend, die die Mulde somit zum Leuchten brachten. Parallel dazu zeigte der Fanfarenzug Westewitz sein Showprogramm mit einigen neuen Musikstücken. Nach dem Höhenfeuerwerk von den L.E. Fireworks in Leipzig, diesmal durch Musik im Takt begleitet, ging dann das Programm am Ufer mit einem Lagerfeuer zu Ende. Im Festzelt feierte man bei Musik vom Wilbury-Clan aus Illmenau noch bis in die Morgenstunden des Maifeiertags.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Mitwirkenden, Gästen, Mitgliedern, Verwandten und Bekannten, Nachbarn sowie Sponsoren und Helfern die zum erneuten Gelingen der Regatta beigetragen haben recht herzlich bedanken und laden schon jetzt zu einem kleinen Dankeschön für die Mondscheinfahrt am Samstag, 24.6.17 ab 18 Uhr an das Colditzer Bootshaus ein. Bereits zum Männertag besteht zum Tag der offenen Tür die Möglichkeit, das Bootshaus zu begehen, Schnupperrunden zu drehen oder Speisen und Getränke zu sich zu nehmen. In der Woche nach Pfingsten bieten wir für Schul- und Jugendgruppen gern Kennenlernstunden im Bootshaus an und freuen uns auf die ein oder andere Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0174/3804161 !

Vorstand CKSV e.V.

 

 

Wer paddeln will, muss auch arbeiten - hieß es Anfang April an einem Samstag für alle CKSV-Vereinsmitglieder beim alljährlichen Arbeitseinsatz zur Saisonvorbereitung.

Der neue Vorsitzende Randy Zyma konnte rekordverdächtige 25 Teilnehmer am Morgen begrüßen und verteilte zunächst die Aufgaben, ehe er sich um die Materialbeschaffung kümmerte. Zur Beseitigung der Sturmschäden an Bootshausfassade und am Dach des Verkaufskiosk machten sich Wolfgang, Micha, Markus, Marco und Christopher ans Werk, Carolin und Justin gaben dem Vogelhäuschen einen neuen Anstrich, Basti und Ben zimmerten ein Insektenhotel zusammen. Die Plakate für die Birkenfestregatta Ende April wurden von Robert und Ulrike geklebt, während Harald und Hanno die Bootsräume aufräumten sowie Carmen mit Enkel Jonas, Ramona, Anita und Michelle die Grünanlagen pflegten. Die Bootshaus-Fenster wurden von Franzi geputzt und das Fest der 1000 Lichter von Melina und Sophia vorbereitet. Nachdem Uwe die Wasserschäden im Sanitärtrakt beseitigt und die geplante Toilettensanierung vorbereitet hatte sowie auch der Rasen durch Matze gemäht war gab es in der Mittagspause zur Stärkung Bockwurst mit Salat und Brötchen.

Im Anschluss wurden die Boote für unser traditionelles Anpaddeln Rochlitz – Colditz auf der Zwickauer Mulde verladen. Für die, auf Grund der Witterung, nur acht Paddel-Teilnehmer, u.a. Kanuten aus Lauenhain, ging es über 14km auf die Strecke, vom kleinen Unfall beim Treideln am Lastauer Wehr abgesehen ging alles glimpflich über die Bühne. Beim anschließenden geselligen Beisammensein mit Grill und Lagerfeuer am Bootshaus stießen dann auch die frisch gebackenen Zertifikatsinhaber Bianka und Ingo hinzu, sie absolvierten beim Kreissportbund in Naunhof ihren Übungsleiter-Grundlehrgang und waren für den Arbeitseinsatz entschuldigt.

Von nun an trainieren wir jeden Dienstag von 17 - 18.30 Uhr auf der Mulde am Bootshaus und bereiten uns dort auf die nächsten Wettkämpfe vor, Schnuppergäste sind jederzeit gern gesehen.

Kontakt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0174/3804161