Colditzer Tageblatt

Hol dir jetzt die App von Colditz

Maik Pötzsch

Die Colditzer Kanuten erkämpften bei der überregionalen 14. Sommerregatta auf dem Teufelsteich in Peitz bei Cottbus sechs Medaillen. 

Jessie Riehl errang eine Goldmedaille über 500 Meter im Zweier-Kajak der Schülerinnen A. Im selben Rennen holte Josy Riehl Silber. In den jeweiligen Einer-Rennen belegte Jessie außerdem dreimal den dritten Platz, Vereinskamerad Mathias Rost sicherte sich ebenfalls im Einer über 200 Meter den bronzenen Rang. Sein älterer Bruder Sebastian Rost ging als Geburtstagskind leider noch leer aus. Dies ändert sich hoffentlich bei der 8. Colditzer Sprintregatta, welche am 20. September ab 10 Uhr stattfindet.

Anläßlich unserer Sommertour paddelten vergangenen Samstag 22 Kanuten in 12 Booten auf der Zwickauer Mulde. Die geplante Route von Colditz nach Grimma mußte wegen des zu niedrigen Pegels auf Rochlitz - Grimma geändert werden. Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch, bei herrlichem Wetter absolvierten fast alle die 14km unfallfrei und trocken. Am Wehr in Lastau sorgte Sportfreundin Ramona für eine Zwischenmahlzeit mit Kaffee, Eis etc., dort stieß auch unser Chef mit seiner Tochter und Enkel hinzu und begnügte sich mit den letzten 4 Kilometern dieser Fahrt. Am Bootshaus angekommen gab es noch Deftiges vom Grill, Musik aus der Konserve und ausreichend Erfahrungsaustausch.

Auch in diesem Jahr laden wir alle Wassersportinteressierten recht herzlich zu unserer Sommertour ein.
Die Wasserwandertour führt uns in diesem Jahr von Colditz nach Grimma (bei Pegel >1,85m) und wird mit Booten aller Art durchgeführt.
Sollte der Pegelstand unter 1,85 Meter liegen wird die Tour vorraussichtlich auf unserer Hausstrecke "Rochlitz - Colditz" stattfinden.
Pro Person fallen Unkosten in Höhe von 10 € inkl. Transport an.
Im Anschluss an die Paddeltour ist ein gemütliches Beisammensein bei Lagerfeuer und Musik vorgesehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am Mittwoch war es soweit - Die Kanu-Rennsport Olympiasiegerin von London 2012 im K2, Tina Dietze (26) vom LVB Leipzig, machte ihr Versprechen wahr und besuchte mit Hilfe ihres Colditzer Sponsors ANONA, der u.a. Nahrungsergänzungsmittel herstellt, den CKSV beim Training.

Nach einer halbstündigen Vorstellungs- und Gesprächsrunde mit den Kindern, Jugendlichen, Trainern und Eltern ging es im Anschluß an die kurze Erwärmung endlich für alle aufs Wasser. Natürlich hatte auch Sportsoldatin Tina, die im zarten Alter von 5 Jahren auf Drängen ihrer Cousine mit paddeln begann, ihren Nelo-Einer aufs Auto geschnallt und mit an die Zwickauer Mulde gebracht, Premiere wie sie später sagte. Während des einstündigen Aufenthalts auf dem Wasser gab Tina unseren 8-15jährigen Sportlern nützliche Tipps und Technikanweisungen, später zeigte sie bei einem kurzen Sprint gegen unseren Jugendwart Markus trotz eines Fehlstartes ihr eigentliches Können.

Mit 7 Jahren hatte Tina ihren ersten Wettkampf, später folgten erste Medaillen und schon entschied sie sich für den Kanusport. Zum Teil viermaliges Training in der Woche führte schließlich 2009 zur Aufnahme in das deutsche Nationalteam, eine ungefähre Ahnung vom jetzigen Trainingsalltag bekommt man im Imagevideo ihres Sponsors Anona auf deren Homepage.

Nach dem Boote reinigen und einlagern fand noch eine weitere Gesprächsrunde inkl. Autogrammstunde statt, ehe eine Bootshausführung und erneute Fragerunden den Abschluß dieses einmaligen Trainingstag bildeten. Vielen Dank an dieser Stelle an den Initiator dieses Treffens, Tinas Sponsor Anona, der mit den Herren Eismann und Dietzsch sowie Fr. Müller auch vertreten war. Tina wünschen wir viel Erfolg in ihrer weiteren sportlichen Karriere, vor allem bei der nächsten Oympiade in Rio 2016 und zunächst bei der Kanu-EM in zwei Wochen in Brandenburg.

Wer die Fotos nicht angezeigt bekommt klickt bitte hier

Am längsten Tag des Jahres folgten am Samstag rund 30 Gäste der Einladung zur Mondscheinfahrt ans Colditzer Bootshaus.

Den Auftakt der Veranstaltung bildete das Entenrennen, welches am 1. Mai auf Grund eines Gewitters nicht wie geplant durchgeführt werden konnte. Hier stürzten sich gegen 18 Uhr zunächst 40 Plastikenten in die Mulde und schwammen für ihre Besitzer um die bestmöglichsten Platzierungen und somit die begehrten Paddelgutscheine.

Als schnellste Ente erwies sich die Nr. 99 von Sophia Rost aus Colditz, sie durfte sich über einen Gutschein von 40 Euro freuen. Platz 2 belegte die Ente Nr. 77 von Jessie Riehl (Gutschein über 20 Euro), Platz 3 ging mit Ente Nr. 48 an Carmen Chmieleski (Gutschein über 10 Euro).Als letzte Ente fand dann die Nr. 10 den Weg ins Ziel, somit ging der Trostpreis diesmal an Tobias Fötsch.

Direkt im Anschluss konnten Sophia Rost und Roland Friedrich noch ihre Schwimmstufenerweiterung "Flusspferdchen" entgegen nehmen. Die beiden sind im Rahmen der Wasserwandertour Rochlitz-Colditz am 1. Mai ein wenig unfreiwillig in Kontakt mit dem Muldewasser gekommen.

Gut gestärkt starteten dann gegen 19.30 Uhr die ersten Boote vom Colditzer Bootssteg in Richtung Lastau. Kurze Zeit später starteten mit 10 Booten und rund 20 Teilnehmern der Großteil der Teilnehmer zu ihrer Bootstour. Um den Beginn der Partie Deutschland gegen Ghana, die im Bootshaus auf Leinwand übertragen wurde, nicht zu verpassen führte diese Tour "nur" bis zur Insel.

Die Fussballübertragung im Bootshaus sowie das zwischenzeitlich entzündete Lagerfeuer sorgten schließlich für Kurzweil bis in den frühen Morgen.

Wer die Fotos nicht angezeigt bekommt klickt bitte hier

Seite 1 von 12

Wir bei Google+

 

Sportausweis

Go to top